Mittwoch, 12. Juni 2013

Ich gehe jetzt...

...und weine mich in den Schlaf. Es ist einfach dumm, jemanden zu wollen, der einen nicht will. Ich weiß das. Ich weiß nur nicht, wie man damit aufhört. Genau genommen, weiß ich nicht, wie man aufhört zu wollen - es sei denn, ein Wollen wird von selbst durch ein anderes ersetzt. Ansonsten habe ich nicht den leisesten Schimmer, wie man sich innerlich geschlagen gibt. Und was mir auch mein Leben lang schleierhaft war, ist, wie man eigentlich wirklich das schätzen und wollen soll, was einem einfach so zugefallen ist (bis auf die Katzen, die mir zuliefen). Ich hasse Niederlagen. Ich hasse sie einfach.

Der Legende nach kommen die guten Dinge in dem Augenblick zu einem, in dem man sich umdreht und geht. Es fällt mir sehr schwer, das zu glauben. Ich habe es nie versucht, weil ich - wie gesagt - nicht weiß, wie das geht mit dem Weggeghen. Die Frage ist, will man etwas, weil man es nicht kriegt? Und würde man es noch wollen, wenn es plötzlich direkt auf einen zugerannt käme? Und die Anwort ist: Ja!!! Ich bin keine so abgefahrene, selbstsabotierende Idiotin, dass ich nicht froh wäre, wenn irgendetwas Wichtiges mal leichter ist, als erwartet. Große Göttin...



 
 
 NH

 

Kommentare:

  1. Och...

    War das was Künstlerisches?

    Ansonsten hoffe ich, dass du dich auf dem tränennassen Kopfkissen nicht auch noch erkältet hast.

    Wieder wohlauf?

    LG
    E aus B

    AntwortenLöschen
  2. Hab nun in Deinem Blog ziemlich lange gelesen und ich muss Dir ganz ehrlich sagen - weder Deine Figur noch Dein Gesicht sind auch nur ansatzweise unattraktiv - im Gegenteil strahlst Du eine Sinnlichkeit aus, für die manches Size-Zero-Gestänge dankbar wäre.

    Was Dich hier aber sehr "unattraktiv" in Bezug auf Deine Person erscheinen lässt, das ist der Selbsthass, die Abwertung Dir selbst gegenüber, die Du dann wieder auf die böse, dickenfeindliche Gesellschaft projizierst. Du siehst gar nicht, dass Du selbst Dein größter Feind bist und wer ständig frustriert, launisch, zickig und unzufrieden in die Welt (und die Kamera) starrt, der ist nunmal für andere nicht attraktiv. Hat aber nix mit Deiner Körperfülle zu tun. Ich denke, hinter der versteckst Du Dich einfach nur. Ist doch so einfach zu sagen "mal wieder bin ich das Opfer" - bist Du aber nicht.

    Ich wünsche Dir ganz ehrlich, dass Du Dich selbst mal wirklich sehen kanst - so schön wie Du wirklich bist und auch so liebenswert und ich bin überzeugt, dass hinter der harten, sarkastischen Schale ein sehr liebenswerter Mensch steckt. Aber wer sollte den lieben und annehmen können, wenn Du selbst es nicht mal tust?

    Viel Glück und Erfolg auf Deinem Weg zu Dir!

    Grüsse
    Lana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Lana,

    du siehst mich ratlos. Du kannst unmöglich dieses Blog gelesen haben.

    LG
    Nicola

    AntwortenLöschen
  4. @E
    Hahahaaathschiiiiiii!!!...Ja, alles bestens, danke. ; )
    LG
    Nicola

    AntwortenLöschen

Kommentare müssen zur Veröffentlichung freigegeben werden. Danke für eure Geduld.