Sonntag, 27. Oktober 2013

Vision Thing II


Symmetrie / Balance.
 
Das letzte Vision Board habe ich vor knapp einem Jahr erstellt. Seitdem hat sich offenbar eine Menge verändert. Wie viel anders ist, wüsste ich ohne eben diese Übung gar nicht so genau. Aber Schwerpunkte haben sich in zum Teil wirklich bemerkenswerte Richtungen verschoben. Gedankliche Ordnung und Beziehung sind zu Hauptelementen geworden - genauso wie innere Weiterentwicklung. Bling und Glam sind durch Verbesserung von Fähigkeiten abgelöst worden - egal, wie alt man ist, man kann noch immer ein wenig reifer werden. ; ) Und machmal, so scheint es, von ganz allein. Typischerweise überholen sich Ziele, wenn sie erreicht wurden. Der Kampf um körperbezogenes Selbstbewusstsein und Selbstakzeptanz ist nun bei der neuen Standortbestimmung anhand einer Sammlung von Bildern ein wenig in den Hintergrund getreten. Was will ich jetzt im Leben? Ich will den Überblick über das Erreichte nicht verlieren. Prioritäten sind außerdem weniger materiell. Dafür ist es jetzt Zeit, weniger nach außen und mehr nach innen zu schauen. Und es sind tatsächlich neuerdings zwischenmenschliche Verbindungen, die mir am meisten geben. Gleichzeitig muss ich allerdings höllisch aufpassen, mich in ihnen nicht zu verausgaben.
 
NH

Ich, ich, ich.

Klarheit / Ordnung.

Abendspaziergänge.

Ein Mann / männliche Energie im Alltag.

Seemonster.

Geheime Gärten.

Oberschenkel / Fitness.

Klingelnde Telefone.

Haie.

Katzen und Überraschungen.

Katzen und ein Mann.

Geschichten.

Wurzeln / Zuhause.

Selbstfürsorge.

Lebendigkeit.

Paläste / Morgennebel.

Road Trips.

Und zu guter Letzt ein Bild, das mir regelrecht ein wenig Angst einjagt, aber trotzdem in die Sammlung gehört:


Strände / Weite / Sicht.


 
 


Kommentare:

  1. Ich merke gerade, dass es auch für mich Zeit wird wieder ein Neues zu erstellen...

    Danke für die Inspiration!

    LG
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Immer gerne! ; ) Es ist halt eine wirklich einfache und gute Übung - und sie macht Spaß.
    Liebe Grüße
    Nicola

    AntwortenLöschen
  3. Hey Nicola,
    dieses neue Vision-Board strahlt irgendwie mehr Ruhe aus als das letzte. Wirkt im Ganzen irgendwie friedlicher. Ist so mein Eindruck.
    Aber welche Technik wendest du an? Findest du zuerst die Begriffe und dann die Bilder? Oder umgekehrt? Ich würde so was auch gerne mal machen :-)

    xoxo
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde erst Bilder, die mir spontan etwas sagen oder einfach besonders gefallen. Da ist das WWW natürlich unerschöpfliche Quelle. Früher waren es halt Zeitschriften und Magazine. Und dann überlege ich, warum sie mich "angesprungen" haben und was ich mit ihnen verbinde - im Hinblick auf Lebensziele, Wünsche und Bedürfnisse.

    Ja, das wirkt alles irgendwie "ordentlicher" und weniger hektisch, nicht? Ich allerdings habe so das Gefühl, das ist die Ruhe vor dem Sturm. Irgendetwas braut sich zusammen. ; )

    Spannend, dass du die Übung vielleicht auch versuchst! Würde mich natürlich brennend interessieren, was sie für dich erbracht hat.

    Liebe Grüße
    Nicola

    AntwortenLöschen
  5. Ich muss nochmal nachfragen. Du sammelst Bilder, ohne zu wissen ob und wofür du sie brauchen wirst? Hmmm... und wie findest du die Bilder, wenn nicht gezielt, dann braucht man doch unendlich viel Zeit dazu. Bei mir würde das vermutlich Jahre dauern.
    Könnte man das auch anders rum machen?

    greez
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. @Andrea

    Ich sehe schon, du bist kein sinnlos bildersurfendes Mädchen mit einer Hand voll Lieblingsseiten bei Tumblr oder Pinterest - so wie ich... ; ). Man kann alternativ ja auch ein paar Zeitschriften kaufen, die einem gefallen, und die durchblättern.

    Aber umgekehrt geht natürlich auch - quasi zur Bekräftigung und Sichtbarmachung der eigenen Erkenntnis über die persönlichen aktuellen Schwerpunkte. Bei der gezielten Bildersuche springt einem dann aber vermutlich auch so Einiges ungeplant zusätzlich ins Auge.

    Liebe Grüße
    Nicola

    AntwortenLöschen
  7. Stimmt :-)
    Also werde ich es umgekehrt machen. Ich hab da auch schon eine Idee....

    AntwortenLöschen

Kommentare müssen zur Veröffentlichung freigegeben werden. Danke für eure Geduld.