Sonntag, 20. Dezember 2020

FROHE FEIERTAGE!


Fuck Minimalism! : )

Ja, nun haben wir fast fertig. Zwei Arbeitstage noch (weitgehend inhäusig und online), und dann lasse ich alle Griffel fallen bis Januar. Wie jedes Jahr ist schon alles eingekauft und besorgt - bis auf zwei frische Salatgurken für den Kartoffelsalat. Diesmal gibt es natürlich am 23.12.20 keinen traditionellen Ausflug in die Stadt, um komplett entspannt und vorbereitet allen anderen Einkäufer*innen beim Herumhetzen zuzusehen und durch die erleuchteten Straßen zu schlendern, um dann am Ende im selben Restaurant wie in jedem Jahr in einer fast verlassenen Nebenstraße zu Abend zu essen. Heuer fahren wir im Auto einmal um die Alster und hoffen, dass unser Vorweihnachtsstammlokal noch Take-out anbietet. Trotzdem kann ich es kaum erwarten.

Die versprochene Schneckenpost...
ist verschickt und, wie ihr mir mitgeteilt habt, bei einigen von euch auch (schon) angekommen. Und wenn ich sage "schon", dann meine ich "glücklicherweise" und "überhaupt". Ich hatte mit den Karten nämlich nicht viel Glück. Es gab so viele Pannen und Verzögerungen mit der Weihnachtspost (dank des Unternehmens Post) in diesem Jahr, dass ich diesmal mit großer Sicherheit sagen kann, dass es nun wirklich das letzte Mal war, dass ich welche versende. Ich hoffe sehr, dass alle, die eine Karte wollten, sie auch erhalten haben/werden. Sehr optimistisch, dass gar nichts verloren gegangen ist, bin ich jedoch nicht. Wer leer ausgeht, kann dann gerne sogleich eine Osterkarte beantragen. Erstens habe ich davon noch welche in meiner Sammlung und die Zeit für deren Lieferung dürfte vermutlich gerade noch ausreichen...grrr. Vielen herzlichen Dank für die Karten, die ich zurückerhalten habe - das war nicht erwartet, aber gefreut hat es mich natürlich sehr.

Pläne für 2021 zu machen, scheint angesichts der noch immer ungewissen Situation nicht ganz leicht, trotzdem kann ich ja gar nicht anders: Ein neuer Anlauf für ein No-buy-year wäre schön, nachdem ich mit dem Konzept ja vormals ziemlich schnell baden gegangen bin. Noch mehr Dinge aus dem Haus zu befördern, bleibt auch ein erklärtes Ziel. Allerdings werde ich den Heimtrainer aus der Garage wieder ins Haus befördern - mal sehen, was das so gibt. Meine Liste ist, wie üblich, endlos. Endlos sind danach dann auch oft die Enttäuschung und die Unzufriedenheit. Aber wie gesagt - ich kann nicht anders. Ich muss einen Plan und eine Liste machen. : )

HAPPY EVERYTHING 
und erholt euch alle so gut wie möglich. Wir sehen uns hoffentlich im nächsten Jahr wieder am Strand. Also...in 11 Tagen.

NH

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kommentare müssen zur Veröffentlichung freigegeben werden. Das passiert nicht immer sofort. Danke für Eure Geduld.