Dienstag, 12. April 2011

Der Tanz der dicken Dame

Oh, hier ist etwas Sehenswertes! Den Tanz einer dicken Dame (bzw. des englischen Comedy-Stars Katy Brand):



Echten Hüftschwung gibt es eben da, wo Hüften sind! ; )

NH

Kommentare:

  1. Yeah! Nun schau ich mir das schon zum dritten Mal an und finde es von Mal zu Mal cooler. Da sieht man mal wieder, dass Ausstrahlung nichts, aber auch gar nichts, mit der Figur zu tun hat.
    Tanzen würde mir übrigens auch Spaß machen. Ich bin ja seit ein paar Wochen zahlendes Mitglied in einem Fitnessstudio, nun müsste ich "nur" noch hingehen. Leider werde ich an den Geräten immer so trübsinnig, das hat für mich was vom "Hamster im Laufrad" oder "Maus im Labor". Komischerweise ist aber das Laufband das Gerät, das mir noch am meisten Spaß macht.
    Wenn ich mich fit genug für eine Stunde "zappeln" fühle, werde ich mir irgendeines der Kursangebote dort raussuchen. Nun muss sich nur noch meine kleine Tochter (14 Monate alt) mit den Damen aus der Kinderbetreuung anfreunden, dann kann's losgehen. Sonst ist der Plan momentan: tagsüber so viel Rohkost wie möglich, abends irgendwas "Brigitte-Diät"-mäßiges kochen. Pfeif auf das doofe Dinner-Cancelling! Früh bring ich nichts runter und abends hab' ich Hunger, Punkt!
    Außerdem: Bei gutem Wetter möglichst viel spazierengehen. Ach ja, und mein Fahrrad werde ich mal aus dem Keller meiner Eltern hervorholen und bei uns abstellen. Vielleicht "ergibt" sich da ja mal "was". *g*

    AntwortenLöschen
  2. Davon leben ja Fitness-Studios, dass die meisten Mitglieder monatlich dafür bezahlen, "hingehen zu können". Wenn wir alle auch regelmäßig anwesend wären, würde das blanke Chaos dort herrschen ; ). Trotzdem sollte man ihnen eigentlich nichts schenken. Ich habe im Prinzip nichts gegen die Geräte, solange ich beim Turnen laute Musik im Ohr haben kann - ohne geht es allerdings gar nicht. Mit Frühstück und Abendessen geht es mir ganz genau wie dir - und ich finde auch, dass es nicht richtig sein kann, ímmerzu gegen die eigene Natur anzuarbeiten.

    AntwortenLöschen

Kommentare müssen zur Veröffentlichung freigegeben werden. Danke für eure Geduld.